Die Hundegesundheit im Griff: Eine gut ausgestattete Hundeapotheke für zu Hause

  • Lesezeit ca. 2 Minuten
Weißer Hund liegt neben Erste-Hilfe-Kasten
© smrm1977/de.freepik.com

Dein pelziger Freund verdient die beste Pflege. Manchmal können kleine Verletzungen oder gesundheitliche Probleme auftreten, die eine schnelle Erstversorgung erfordern. Eine gut ausgestattete Hundeapotheke zu Hause ist daher ein absolutes Muss. Hier erfährst du, welche Basics du in deiner Hundeapotheke haben solltest, um deinen treuen Begleiter in Notfällen optimal versorgen zu können.



Eine Hausapotheke für Hunde ersetzt natürlich nicht den Gang zum Tierarzt. In gewissen Fällen kann es allerdings lebensrettend sein, dass dein Hund eine angemessene Erstversorgung bekommt, um die Zeit bis zur Tierarztpraxis zu überbrücken. Mit einer gut ausgestatteten Hundeapotheke für zu Hause kannst du sicherstellen, dass du in Notfällen die richtigen Mittel griffbereit hast, um deinem Hund bestmöglich Erste Hilfe zu leisten, bis professionelle Hilfe eintrifft.

Was gehört rein? Ein schneller Überblick

  • Medikamente, die dein Tierarzt verschrieben hat
  • Verbandsmaterial z.B.: selbstklebender Verband, Verbandsschere, Mullbinden, Mullkompressen, Fixierpflaster, Verbandswatte etc.
  • Desinfektionsmittel ohne Alkohol
  • Wundsalbe- oder spray
  • isotonische Kochsalzlösung zum Reinigen oder Spülen von Wunden
  • Aktivkohle für Verdauungsprobleme
  • Entwurmungstabletten
  • Flohmittel
  • Zeckenzange/-karte
  • Fieberthermometer für Hunde und ein geeignetes Gleitmittel
  • Kühlpacks
  • Maulkorb
  • Einweghandschuhe
  • Einwegspritze ohne Kanüle
  • Pinzette
  • Kindersocken oder Hundeschuhe, bei Verletzungen an den Pfoten
  • Kontaktinformationen deines Tierarztes, der nächsten Tierklinik sowie des tierärztlichen Notdienstes!

Medikamente nur unter Absprache

In Absprache mit deinem Tierarzt können bestimmte Medikamente in der Hundeapotheke sinnvoll sein. Allerdings sollte jedes Medikament, die Menge, die Darreichungsform und Anwendungsdauer immer vom Tierarzt verordnet sein. Außerdem solltest du regelmäßig das Verfallsdatum von vorhandenen Medikamenten überprüfen. Sobald das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten ist oder du nicht mehr sicher bist, wie lange genau die Packung schon angebrochen ist, solltest du das Medikament verordnungsgemäß entsorgen.

Individuelle Ergänzungen

Du kannst und solltest die Hundeapotheke den Bedürfnissen deines Hundes anpassen. Hier sind einige Beispiele, wie du die Hausapotheke für Hunde ergänzen kannst:

  • Fellpflege: z.B. geeignete Bürsten oder Kämme, Fellschere, Hundeshampoo
  • Krallenschere
  • Zahnpflege: z.B. Zahnbürste für Hunde, Zahnpasta für Hunde
  • Ohrreinigungsmittel ohne Wirkstoffe
  • Für stressige Situationen, wie Reisen oder Feuerwerke, können verhaltensberuhigende Mittel helfen. Dies könnte in Form von speziellen Pheromon-Sprays oder beruhigenden Kauartikeln sein.

Notfallkontaktliste

Halte eine Liste mit wichtigen Notfallkontakten bereit, zum Beispiel die Nummer deines Tierarztes, der nächsten Tierklinik, des Tiergiftinformationszentrums sowie des tierärztlichen Notdienstes. Du kannst diese Informationen selbstverständlich auch irgendwo sichtbar in deiner Wohnung aufhängen, Hauptsache du findest sie schnell. Im Notfall ist schnelles Handeln entscheidend und diese Kontakte können lebensrettend sein.

Wichtig zu beachten

Denke daran, dass die Hundeapotheke regelmäßig überprüft und aufgefrischt werden sollte, um im Ernstfall optimal vorbereitet zu sein. Allerdings ist eine Hundeapotheke für zu Hause keine Alternative zum Tierarzt! Sie kann lediglich kleine Wehwehchen behandeln oder eine Erstversorgung bieten, bis dein Hund bei einem Tierarzt angekommen ist. Bei gesundheitlichen Problemen oder Symptomen jeglicher Art, ist der Rat eines Tierarztes gefragt. Zudem solltest du dich über alle Mittel in deiner Hundeapotheke informieren. Wie und wann man sie richtig einsetzt, sind Grundlagen, die vor dem Gebrauch erlernt werden müssen. Die Gesundheit deines Hundes liegt in deinen Händen – sorge dafür, dass du gut vorbereitet bist!

Dieser Ratgeber hat dir gefallen?

Dann freuen wir uns über eine Bewertung!

Ø 4,6 / 5 Sternen aus 63 Meinungen

Hat hier jemand Newsletter gesagt?

Du und dein Tier, ihr seid zusammen einfach glücklicher. Mit unserem Newsletter wollen wir dafür sorgen, dass es euch noch besser geht!
Jetzt abonnieren!

  • Wichtiges rund um Tiergesundheit

  • Futter- und Haltungstipps

  • Neuigkeiten aus der Tierwelt

Hol dir unseren Newsletter!

Deine E-Mail-Adresse
Pfoetchen